Landschaftsbild 20

2) Kopfbild Mitte: Unterinntal,
Foto: Bernd Reuschenberg
Lizenz: CC BY-SA 3.0

Übersicht zur Gemeinde

Bundesland Tirol
Politischer Bezirk Schwaz
Gemeinde Stans
Höhe 563 m.ü.M.
Einwohner 1.976 (01/2016)

Offizielle Website / Quellen

www.stans.tirol.gv.at

Quellennachweis

_________________________

Landkarte Großansicht

_________________________

Stans, kleiner Ort, viele Erlebnisse

2) Wappen Stans, Lizenz: Gemeinfrei

Stans liegt auf der linken Innseite, nahe Schwaz. Der Ortskern erstreckt sich auf einem Schwemmkegel des Stanser Bachs.

Zu Stans gehört das über die Wolfsklamm erreichbare Kloster St. Georgenberg, einer der beliebtesten Tiroler Wallfahrtsorte

Darüber hinaus sind  Maria Tax und das auf einer nordöstlichen Anhöhe gelegene Schloss Tratzberg sehenswert und einen Ausflug wert. Insbesondere ist es die Wolfsklamm, die viele Touristen und Wanderer anlockt.

Wirtschft und Tourismus

2) Stans mit Laurentiuskirche und Herz-Jesu-Kirche, Foto: Wolfgang H. Wögerer, Wien, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Im Gewerbegebiet Dornau haben sich Groß- und Mittelbetriebe angesiedelt, darunter der weit über die Grenzen Österreichs bekannte Marmeladenhersteller Darbo.

Dies verhilft Stans zu einer positiven Pendlerbilanz. Stans findet außerdem als Erholungsdorf für Touristen zunehmendes Interesse. 

 

 

2) Wanderung durch die gut erschlossene Wolfsklamm, Foto: Wolfgang H. Wögerer, Wien, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die Gemeinde bietet eine breite Palette an Wanderungen und Ausflügen in eine traumhafte Bergwelt.

Zahlreiche Wanderwege mit leichten, mittleren und anspruchsvollen Schwierigkeitsgraden laden Familien und Bergsteiger ein.

Darunter ist besonders die Wolfsklamm ein Ziel mit besonderen Erlebnissen und Ausblicken.

 

Die österreichische Abtei St. Georgenberg-Fiecht der Benediktinerkongregation von St. Ottilien (OSB) ist neben Stift Wilten eines der zwei ältesten Stifte in Nordtirol.

Ebenfalls im Gemeindegebiet von Stans liegt Schloss Tratzberg, das im Besitz von Ulrich Goëss-Enzenberg und seiner Gattin Katrin Goëss-Enzenberg ist.

Es wurde von den Brüdern Veitjakob und Simon Tänzl um 1500 erbaut und stellt ein ausgezeichnetes Beispiel einer frühen Schlossanlage dar. Besonders sehenswert sind die verschiedenen Schauräume, die noch mit Originalmöbeln aus dem 16. Jahrhundert am Übergang von der Gotik zur Renaissance ausgestattet sind.