Landschaftsbild

2) Kopfbild Mitte, Ultental, Zoggler Stausee, Foto: Memorino, Lizenz: CC BY 3.0

Übersicht zur Gemeinde

Italienische Region Trentino-Südtirol
Provinz Bozen
Bezirks-gemeinschaft Burggrafenamt
Gemeinde Ulten
Höhe Zentrum 1120 m.ü.M.
Einwohner 2.872 (12/2015)
Sprachgruppe Prozentualer Anteil
Deutsch 99,40%
Italienisch 0,53%
Ladinisch 0,07%

Offizielle Website / Quellen

www.gemeinde.ulten.bz.it

Quellennachweis

_________________________

Landkarte Großansicht

_________________________

2) Zoggler Stausee, Foto: Memorino, Lizenz: CC BY 3.0

Ulten, die Gemeinde inmitten des Ultentales

2) Wappen Ulten, Lizenz: Gemeinfrei

Die Gemeinde Ulten (Ital.: Ultimo) besteht aus den vier Ortsteilen St. Walburg, Kuppelwies, St. Nikolaus und St. Gertraud.

Das erste Dorf der Gemeinde Ulten, der Hauptort St. Walburg, liegt etwa 7,5 km von St. Pankraz entfernt auf 1.190 m Seehöhe und ist nach der Patronin der Pfarrkirche benannt.

Talaufwärts folgen der Weiler Kuppelwies (1.153 m), anschließend die Dörfer St. Nikolaus (1.256 m) und St. Gertraud (1.501 m) sowie zahlreiche verstreut liegende Bauernhöfe.

Der Wappenschild hat vorn in Silber den Tiroler Adler am Spalt und hinten in Schwarz einen weißen Balken.

St. Walburg, Hauptort der Gemeinde Ulten

2) St. Nikolaus, Foto: SteveK, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die Verehrung der hl. Walburga, Schwester des hl. Willibald von Eichstätt, war im Mittelalter weit verbreitet.

Die Pfarrkirche zur hl. Walburga im Ultental ist 1278 in einer Urkunde von Papst Nikolaus III. erstmals erwähnt. Eine weitere urkundliche Erwähnung der Kirche stammt von 1318.

Ende des 15. Jahrhunderts wurde der gotische Chor mit Netzrippengewölbe angebaut. Ein Altarbau ist 1505 erwähnt, ein weiterer 1755. Das Altarbild des barocken Hochaltars zeigt die Himmelfahrt der hl. Walburga. Die barocke Kanzel stammt von 1795.

Der Zoggler Stausee bietet ein herliches Panorama

2) Der Zoggler Stausee, Foto: Rudolf Simon, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Zwischen St. Walburg und Kuppelwies liegt der Zoggler-Stausee (ital. Lago di Zóccolo) und oberhalb von St. Gertraud der Weißbrunnsee (ital. Lago di Fontana Bianca).

Im Norden und Westen der Gemeinde erheben sich die über 3000 m hohen Ultner Berge, die einen Ausläufer der Ortlergruppe bilden.

Ulten und St. Nikolaus im Winter

Ulten ist im Winter ein beschaulicher Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann.

In der Mitte des Ultentals gibt es das kleine und ruhige Skigebiet Schwemmalm und von St. Nikolaus nach St. Gertraud gibt es eine Langlaufloipe.

Nicht weit enfernt ist auch das Skigebiet am Vigiljoch.